Roero DOCG Sru

Roero ist ein Hügelland im Südpiemont. Westlich ist es von einer großen Ebene und nordöstlich vom Monferrato begrenzt. Südlich scheidet der Tanaro Fluss das Roero von der Langa. Seit jeher baut man hier den Nebbiolo, die adle und großartige Weinrebensorte aus Piemont. Dank dem Kalkboden, der aber lockerer ist als in der Langa, entstehen Weine, die eine intensive Duft ausströmen, die kräftig aber nie aufdringlich sind, immer mit sehr gut angewogenen Tanninen: sehr feine, körperreiche Weine. Wegen der naturellen Ausgewogenheit zwischen Körper und Tannin kann der Roero „Srü“ schon seit seinem zweiten Lebensjahr völlig geschätzt werden. Die maximale qualitative Ausdruckskraft wird nach einer mittellangen Alterungszeit erreicht.
Die Weinlese wird Mitte Oktober gehaltet. Die Gärung ist traditionell, die Schalen der Trauben werden lange zusammen mit dem Traubenmost gelassen, um den maximalen Extrakt zu gewinnen. Nach dem Abstich des Mostes beginnt die Verfeinerung in kleinen französischen Holzfässern für ungefähr 18 Monaten. Danach folgt die Verfeinerung in den Flaschen.

Produktionsgebiet: Roero (Gemeinde Canale)
Lage: ½ Süd ½ West
Höhe: 350 Meter
Ertrag per Ha: 6-7 Tonnen
Ausmaß des Gebiets: 2 Ha
Alkoholgehalt: 13,0-13,5                                                             
Säuregehalt: 5,0-5,5 g/Liter
Formate: Flasche (0.750l), Magnum (1,5l), Doppelmagnum (3,0l)
Pflanzjahr: 1990

Weinprämierungen
Vini d'Italia Gambero Rosso Slow Food
• Sru 2006  - 3 Bicchieri (3 Gläser)
Vini Buoni d'Italia: Sondererwähnung
• Sru 2001

Farbe: lebhaftes und glänzendes Rubinrot.
Geruch: die reiche Komplexität bringt mit sich eine langsame Entwicklung der Würzen, die sofort zu feinen fruchtigen Himbeer- und nachher aristokratischen Gewürzen- und Lakritzentönen erblühen.
Geschmack: sofort hart, hat er eine ausgezeichnete Entwicklung der Tannine, zuerst herb, dann immer lieblicher, bis zu einem langen und feinen Ende, in dem die typischen Frucht- und Blumenempfindungen des Roerogebiets optimal hervorstechen.
Passende Gerichte: wegen der Feinheit der Tannine ist er ein hervorragender Speisebegleiter zum Florentinen Rumpsteak oder zum Filetsteak vom Grill.


Download Photos (High Quality)
 Home •  Il Territorio •  L'Azienda •  La Produzione •  Rassegna Stampa •  Contatti •  News •
Copyright 2007 - Tutti i diritti riservati • P.Iva: 02055600049
Design e Sviluppo Pro-vocazione