Barbera d'Alba DOC MonBirone

MonBirone ist der bekannteste Hügel der Gemeinde Canale, da hier sich die Wallfahrtskirche der Madonna von Monbirone, welcher die Einwohner von Canale sehr ergeben sind, befindet.
Unsere Weinreben befinden sich auf dem Gipfel dieses Hügels. Die Lage ist ostlich, südlich und westlich: das ermöglicht eine ständige Qualität in den verschiedenen Jahrgängen, denn die eventuellen unterschiedlichen Temperaturen in den Mikrozonen werden gemildert.
Aus den Weinreben in Monbirone entsteht die Familientradition der Weinproduktion: im fernen Jahr 1918 kaufte Tilde Valente das erste, kleine Grundstück für die Weinproduktion und dort baute sie die Barbera Weinrebesorte an. Diese Trauben hatten seit Jahrhunderten auf diesen Lehm- und Kalkböden immer zu guten Ergebnisse geführt.
Hier werden noch heute unsere besten Barbera Trauben angebaut, mit denen wir den Barbera d'Alba Monbirone produzieren.
Die Weinlese erfolgt normalerweise in der ersten Oktoberhälfte. Nach der Einstampfung beginnt die alkoholische traditionelle Gärung, die ungefähr 15-20 Tage dauert. Dann wird der Wein in Holzbehälter mit einem Fassungsvermögen von 225 Liter gefüllt. Dort erfolgen die malolaktische Gärung und die Verfeinung (15 – 20 Monate). Nach der Abfüllung lassen wir den Wein für sechs Monate ruhen. Erst danach wird er auf den Markt gebracht.


Produktionsgebiet: Roero (Gemeinde Canale)
Lage: 1/4 Ost ¼ Süd ½ West
Höhe: 300 Meter
Ertrag per Ha: 6 Tonnen
Ausmaß des Gebiets: 2,5 Ha
Alkoholgehalt: 13,5-14,0
Säuregehalt: 5,5-6,5 g/l
Formate: Flasche (0.750 lt) und Magnum (1,5 lt)
Pflanzjahr: 1960

Weinprämierungen
A.I.S. (Associazione Italiana Sommelier – Italienischer Sommelierverein )
• MonBirone 2000 5 Grappoli
• MonBirone 2001 5 Grappoli                                                            
DECANTER

• MonBirone 2007   4 STARS-HIGHLY RECOMMENDED
Slow Wine
• Great Wine MonBirone 2008
Gambero Rosso Vinio d'Italia
• Monbirone 2010 Tre Bicchieri (3 Gläser)

Farbe: dunkles und tiefes Aussehen mit intensiven Rubintönen, die ins Veilchenblau schillern.
Geruch: ausgezeichnete complexe Feinheit, wobei man die Düfte von Kakao und geröstetem Kaffee erkennt, bis zu Gewürz- (Wacholderbeere) und Fruchtempfindungen (Kirsche und Pflaume).
Geschmack: sofort sehr kräftig, die Ausgewogenheit zwischen dem Alkoholgehalt und der Säure sichert eine gute Rundheit und die Leichtheit des Obstfleisches. Das Ende ist lang und frisch und bietet eine schöne Harmonie zwischen der Frucht- und Holzempfindungen.
Passende Gerichte: der reiche Alkoholgehalt und die rechte Säure empfehlen alle Fleischgerichte mit langer Kochzeit, wie zum Beispiel den “arista” (Schweinelendenstück) oder den “ossobuco” (Schweinsachsen) Mailander Art oder noch das im Rotwein gebratene Rindergulasch.


Download Photos (High Quality)
 Home •  Il Territorio •  L'Azienda •  La Produzione •  Rassegna Stampa •  Contatti •  News •
Copyright 2007 - Tutti i diritti riservati • P.Iva: 02055600049
Design e Sviluppo Pro-vocazione