Philosophie

 

In dieser Zeit, in der die Globalisierung zunehmend Oberhand gewinnt, scheint es, dass auch die Welt der Weine davon betroffen ist. Inzwischen findet man Weine, die sich - von Norden nach Süden und sogar in den verschiedenen Kontinenten - immer ähnlicher sind und einen Standardgeschmack und -duft aufweisen. Unsere Produktionsentscheidungen bewegen sich gegen den Strom, zugunsten der Geschichte und der Kultur dieses Gebietes: des Roeros. Wir glauben fest an dessen kostbares Gut in der Tradition des Weinbaus und streben nach der höchsten Aufwertung der kleinen Produktionen, der Unterschiedlichkeit, der Weine, die auf jedem einzelnen Hügel oder sogar auf jedem kleinen Grundstück angebaut werden und denjenigen, die in ihren Genuss kommen, einzigartige Empfindungen bescheren.

Um diese Resultate der höchsten Aufwertung unsere Weinberge zu erhalten, muss man von „unten" beginnen, dies ist der einzige Weg, um wirklich nach „oben" zu gelangen. Alles beginnt mit dem wunderbaren Boden: Hier entsteht alles, ohne ihn würden wir diese Ergebnisse nicht erzielen. Unsere Philosophie bringt uns dazu, den Ursprung der Böden zu respektieren und deren Gesundheit zu garantieren: Wir müssen sie nähren und auf ausgeglichene Weise bearbeiten, damit sie unseren Reben die korrekte natürliche Nahrung liefern, die ein gutes Pflanzenwachstum und eine richtige Menge an Früchten, mit guter Konzentration, entwickelt. Das sind die Elemente, die notwendig sind, um einen großen Wein zu produzieren. Um die Qualität der Trauben zu optimieren, kommt dann unsere Fertigkeit bei den Vorgängen der Weinbereitung, der Reifung und des Ausbaus ins Spiel. Wir sind fest davon überzeugt, dass ein guter Winzer nichts anderes tun muss, als die Merkmale der Früchte, die ihm der Boden geschenkt hat, auf optimale Weise hervorzuheben. Es ist also unsere Aufgabe, zu verstehen, welche Maßnahmen anzuwenden sind, um die Aufwertung der Qualität in die Wege zu leiten! All dies, um zu erreichen, dass Sie in dem Glas, das Sie vor sich haben, egal wie weit Sie von uns entfernt sind, den Duft, den Geschmack, die Empfindungen und die Leidenschaft eines einzigartigen, kleinen und nicht globalisierten Gebietes spüren können!

Das Sprichwort auf dem Etikett aller Flaschen der Monchiero-Weine bringt das Konzept gut zum Ausdruck.

"OGNI USS A L'HA SO TANBUSS"
Diese Worte im piemontesischen Dialekt bedeuten: "Ogni porta ha il suo batacchio"

(Jede Tür hat ihren Türklopfer).

Gemeint ist damit, dass Sie jenseits der Tür des Kellers eine einzigartige Geschichte finden werden, die aus interessanten Persönlichkeiten und überraschenden Geheimnissen besteht und in keinem anderen Keller reproduziert werden kann. Wenn Sie die Gelegenheit wahrnehmen und durch unsere Tür schreiten, können Sie unseren persönlichen Stil wahrnehmen und alle Empfindungen und die Vielseitigkeit, die unsere Weine widerspiegeln, in sich aufnehmen.

In der Tat drückt dieses Sprichwort gut unsere Gefühle und unsere Einstellung gegenüber den Weinen des Roeros aus, denn jeder einzelne Hügel - keiner ist wie der andere - bringt einen Wein mit unzähligen Facetten hervor, je nachdem, wer diesen Hügel bearbeitet!

 

 

Francesco Monchiero

 

 Home •  Il Territorio •  L'Azienda •  La Produzione •  Rassegna Stampa •  Contatti •  News •
Copyright © 2007 - Tutti i diritti riservati • P.Iva: 02055600049
Design e Sviluppo Pro-vocazione